KIRCHE UND GLAUBEN LEBENDIG FÜR UND MIT SCHÜLERN GESTALTEN

Die Klosterkirche ist nicht nur architektonisch im Gebäudeensemble der Klosterschule integriert, sondern ebenso im Alltag der Schüler. Ein Unterrichtsraum für Religion direkt neben der Kirche eröffnet viele Möglichkeiten über den Unterricht hinaus:

Religionsstunden beginnen mit einer kurzen Andacht - traditionelle und moderne Lieder und Gebete lassen im Schulalltag innehalten und die Kirche als vertrauten Raum erleben. Die 14tägigen Abendandachten liegen in der Verantwortung zweier Schüler der Oberstufe - ein Predigttext Gleichaltriger erweckt die kritische und reflektierende Aufmerksamkeit der Jugendlichen. Schülergottesdienste für die kirchlichen Festtage werden im Unterricht gemeinsam vorbereitet, fordern Bekenntnis und Kreativität gleichermaßen - lassen Glauben leben. Interessierte Schüler der 11. Klassen fahren am Ende des Schuljahres in ein Benediktinerkloster - Besinnungstage, die oft eine andere Sicht auf den Alltag eröffnen. Nicht zuletzt engagiert sich die junge Gemeinde jedes Jahr für ein Hilfsprojekt, das sie mit Spenden tatkräftig unterstützt.

Kirche und Glauben gestaltet im Alltag der Schüler, lebendig fürs Leben.