Willkommen in der Klosterschule Roßleben

Durch die hohe Bildungsqualität, das individuell abgestimmte Lern- und Betreuungsangebot, die berufsrelevanten Praxisangebote und das breitgefächerte Freizeitangebot schaffen wir optimale Voraussetzungen für den zukünftigen Lebens- und Berufsweg.

Dieses Video kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

In unserem aktuellen Kurzfilm berichten die Schüler Johannes und Eleonore
über ihr Schul- und Internatsleben an der Klosterschule Roßleben.

Klosterschule Summer Camp

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Schüler

Hier findet Ihr Vertretungspläne, Gildenplan, Abiturnotenrechner und vieles mehr.

Mehr

Eltern

Hier können Sie sämtliche Anmelde- und Vertragsunterlagen als PDF herunterladen.

Mehr

Interessierte Familien

Hier finden Sie u.a. Veranstaltungshinweise in Ihrer Region und Medienberichte über die Klosterschule Roßleben.

Mehr

Ehemalige und Förderer

Hier finden Sie u.a. Hinweise zu Klassentreffen und Veranstaltungen des Fördervereins.

Mehr

Aktuelles

Schulshop wieder geöffnet

14.01.2019

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern! Unser Schulshop ist ab dem 15. Januar 2019 wieder jeden Dienstag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Schulshop befindet sich im Schülerzentrum (ehemals Kunsthaus)...

Stipendienvergabe der Pühringer Stiftung

16.11.2018

Am Donnerstag, 8. November 2018, war es wieder soweit: Einmal jährlich werden in der Klosterkirche die Stipendien der Pühringer Stiftung an leistungsstarke und besonders engagierte Schülerinnen und...

Besuch unserer Partnerschule in Indien

30.09.2018

Vor einigen Tagen reisten einige Klosterschüler zusammen mit ihren Lehrern Herrn Manz und Herrn Eder nach Indien. Es stehen ein Aufenthalt in unserer Partnerschule "St. Mark´s Senior Secondary School"...

„Adel radelt“ zu Gast in Roßleben

06.08.2018

Anfang August war die Klosterschule Roßleben Gastgeber einer ganz besonderen Veranstaltung. Mehr als einhundertfünfzig Jugendliche sind in sechs Gruppen aus ganz Deutschland auf ihren Fahrrädern bis...

Termine

2019
Januar

1. Schultag im Schuljahr 2018/19

Wir begrüßen alle Schülerinnen und Schüler herzlich im neuen Schuljahr und wünschen viel Erfolg!

mehr Informationen

Tag der offenen Tür

Unseren traditionell im Februar stattfindenden „Tag der offenen Tür“ veranstalten wir im neuen Schuljahr 2018/19 in Verbindung mit einem Spätsommerfest bereits am 8. September. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und eine Programmübersicht ist hier zu finden.

mehr Informationen

Wandertag Kl. 5-8

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 nehmen heute am Wandertag teil. Nähere Informationen zum Ablauf erhalten Sie über die Klassenleiter.

mehr Informationen

Heimreise in die Herbstferien

Wir verabschieden unsere Schülerinnen und Schüler heute nach Unterrichtsschluss in die Herbstferien und wünschen eine erholsame Zeit!

mehr Informationen

Roßlebener Gespräch mit Norman Bücher

Die Klosterschule Roßleben lädt zur Veranstaltung im Rahmen der Roßlebener Gespräche mit dem Extremsportler und Moderationscoach Norman Bücher zu dem Thema:   „7 Continents – In sieben Jahren zu Fuß um die Welt“ am Montag, 15. Oktober 2018, um 19.00 Uhr in die Klosterschule Roßleben ein.

Norman Bücher ist Extremläufer und Vortragsredner aus Leidenschaft. Als Abenteurer stellt er sich extremen sportlichen Herausforderungen und führt eigene Expeditionen in der ganzen Welt durch. Beispielsweise hat er zu Fuß die Actacama-Wüste in Chile durchquert, ist 265 km nonstop durch das Königreich Bhutan gelaufen, hat das australische Qutback passiert und ist komplett alleine 600 km durch die Wüste Gobi gelaufen. Seit über zehn Jahren beschäftigt er sich als Redner und Coach mit den Themen Erfolg, Motivation und Persönlichkeit.
Durch seinen Lauf gibt er den Jugendlichen auf allen sieben Kontinenten die Möglichkeit, gehört zu werden. Die Stimmen der Jugendlichen werden in mehreren Formaten zusammengetragen, geteilt und weitergegeben. Der Lauf ist das Medium und gleichzeitig verbindendes Element.

So wird ein Ziel seiner Etappe am 15.10.2018 die Klosterschule Roßleben sein, worauf wir sehr gespannt sind!

Bitte geben Sie uns bis zum 10.10.2018 Nachricht, per E-Mail info@nullklosterschule.de oder birgit.wilke@nullklosterschule.de, telefonisch unter 034672-98200, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und auf Ihr Kommen!

mehr Informationen

Kabarett Leipziger Pfeffermühle

Wir freuen uns, am 28. Oktober 2018 das Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“ erneut in der Klosterschule Roßleben begrüßen zu dürfen:

…Wiedersehen macht Freude. Besonders dort, wo politische Satire angesagt ist – im Kabarett. Mit den Pfeffermüllern gibt es ein Wiedersehen der besonderen Art. Highlights aus Programmen der letzten Jahre.

Früher war Deutschland ein reiches Land, heute gehört es den Reichen. Der Staat ist in den Miesen. Oben kreist nicht mehr der Bundesadler, sondern der Pleitegeier. Also, sparen, sparen, sparen.

Aber wovon? Schwindsucht in den Taschen des Bürgers. Halt, stimmt nicht! Es gibt auch Gewinner. Die Hartz 4 Empfänger, die Nassauer der Nation. Jeder bekommt monatlich 5 € mehr. Das sind 20 Brötchen zusätzlich. Soviel kann eine Person alleine gar nicht essen. Oder sollen sie nur daran ersticken?

Wissen Politiker bei ihren Entscheidungen überhaupt noch was sie tun? Sollten sich Rentner schon mit 65 an die feuchte Erde gewöhnen? Wann verlangt der Arzt von seinen Patienten auch noch Geld für das Ablegen der Garderobe? Sind Polizisten im Dienst auch nur Menschen? — Was sind dann Politessen? Trauen wir nur der Statistik die wir selber gefälscht haben?

Auf der Bühne stehen zwielichtige Gestalten, Trickser, Täuscher, Bauernfänger – hervorragend gespielt und mit Pfeffer serviert von Burkhard Damrau und Dieter Richter.

Tickets erhalten Sie unter Tel. 034672/98201 bzw. info@nullklosterschule.de. Der Ticketpreis beträgt für Erwachsene 15 Euro und für Schüler 5 Euro. Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

 

 

mehr Informationen

Feierliche Übergabe Stipendien Pühringer Stiftung

Wir freuen uns, am 8. November 2018 die Stipendien der POK Pühringer Privatstiftung an unsere Schülerinnen und Schüler zu vergeben. Ausgezeichnet werden Mädchen und Jungen, die im vergangenen Schuljahr u.a. besonders gute schulische Leistungen erzielt oder sich in der Schulgemeinschaft außerordentlich engagiert haben.

mehr Informationen

Informationsabend in Berlin

Am 29. November 2018 findet in Berlin ein Informationsabend über die Klosterschule Roßleben statt. Nach vorangehenden Impulsvorträgen stehen die Referenten für einen gemeinsamen Gedankenaustausch zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch Schüler zugegen sein, die den Gästen den Lebensalltag in der Klosterschule Roßleben aus eigener Perspektive schildern möchten. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme über unsere Stiftungsassistentin an:

Yvonne Sonnefeld | Klosterschule Roßleben | Klosterschule 5 | 06571 Roßleben | Tel.: +49 34672 98 200 | Fax: +49 34672 98 206 | E-Mail: yvonne.sonnefeld@nullklosterschule.de

mehr Informationen

Lernentwicklungsgespräche Kl. 5-9 und Berufsinformationstag Kl. 10-12

Am Freitag, den 30.11.2018, finden die Lernentwicklungsgespräche der Klassen 5 bis 9 statt. Die betreffenden Schüler kommen gemeinsam mit ihren Eltern zur Schule. Es findet kein Unterricht statt. Die Schüler der Klassen 10-12 besuchen am heutigen Tag den Berufsinformationstag, Abholung durch unsere Fahrtaxis ist wie gewohnt um 13.30 Uhr.

mehr Informationen

Weihnachtsgottesdienst

Herzliche Einladung zum Weihnachtsgottesdienst am 20. Dezember um 12.15 Uhr in der Klosterkirche Roßleben!

Die Religionsklasse 8 gestaltet den Gottesdienst mit einem Anspiel „Im Himmel ist die Hölle los“. Zwei junge Engel im Hilfsarbeiterstatus bringen mit ihrem Übermut die himmlische Ruhe der letzten 2000 Jahre vollkommen durcheinander. Eine Rebellion in der Engelschar bahnt sich an…

Die Predigt dieses Gottesdienstes wird von Adeline von Canstein und Antoinette Becker gehalten.

mehr Informationen

Filmpräsentation „Aleppo-Leipzig: Kein Weg zurück?“

Im Dokumentarkurzfilm „Aleppo-Leipzig: Kein Weg zurück?“ begleitet der jordanisch-deutsche Filmemacher Adnan Ramahi eine syrische Flüchtlingsfamilie in Leipzig. Muna Karnib und ihre Töchter Nuur und Rama berichten über die Probleme des Fremdseins in ihrer neuen Umgebung, fernab ihrer Heimat Aleppo. Wird es ihnen gelingen, in Leipzig ein neues Dasein aufzubauen und die vielen kulturellen Barrieren zu überwinden?

In nur drei Monaten produzierte weissraum den 17-minütigen Dokumentarfilm. Dank gilt vor allem der Sächsischen Landesanstalt für Privaten Rundfunk und Neue Medien für die Unterstützung des Filmes.

Hier geht´s zum Flyer: Flyer Film Aleppo Leipzig

Eine kurze Geschichte zum Film

Es war ein Tag im September 2015, als ich Adnan Ramahi erstmals in der Wohnung meines Sohnes in Leipzig traf. Er hatte ein Theaterstück meines Sohnes gesehen, in dem Flüchtlinge aus Syrien ihre eigenen Geschichten auf die Bühne brachten. Adnan hatte die Idee, einen Film über einige der Flüchtlinge und ihre Probleme in der „Neuen Welt“ zu machen.

Vom ersten Moment war unser Verhältnis sehr herzlich und so beschlossen wir, das Projekt gemeinsam anzugehen. Einige Monate vergingen, in denen Adnan sich oft mit der Familie von Muna traf, um ihre Situation kennenzulernen und den Film vorzubereiten. Als Produzent kümmerte ich mich derweil darum, ein bisschen Geld für das Projekt aufzutreiben, was obgleich das Thema gerade damals „Brisanz“ hatte, nicht einfach war.

Im Februar 2016 trafen sich dann Adnan, mein Freund und Kameramann Eckart Reichl und ich in Leipzig und drehten in knapp einer Woche gemeinsam mit Muna, Nuur und Rama den Film. Natürlich gab es am Anfang einige Probleme, vor allem bezüglich der konkreten Drehsituationen und der noch anfänglichen Scheu unserer Protagonistinnen, die ja obgleich ihrer ersten Theatererfahrungen keine Profis waren. Sehr schnell gewannen wir aber ein herzliches Verhältnis und die Dreharbeiten gingen gut voran. Das war vor allem auch deshalb möglich, weil Adnan mit seinen langjährigen Erfahrungen alles gut geplant hatte und die Familie intensiv vorbereitete.

Die Woche war wie im Flug vorüber, jeder Drehtag war mit mehreren Drehorten geplant. Und wie so häufig mussten wir natürlich immer wieder improvisieren und gemeinsam Varianten für die einzelnen Situationen gestalten. Das war mitunter anstrengend und erforderte vor allem von unserem Kameramann Eckart ein hohes Maß an Flexibilität und Einfühlungsvermögen. Da ich mit ihm schon fast 20 Jahre zusammenarbeite, konnte ich mich voll auf ihn verlassen.

Ob eingezwängt auf dem Vordersitz im holprigen Tagebaugelände oder sich auf dem Fensterbrett nach aussen lehnend, um die Straßenbahn im richtigen Blick zu haben – wir hatten in allen Situationen immer viel Freude, auch wenn es galt, das eine oder andere Missverständnis zu klären, was die Sprachbarrieren oder auch die unterschiedlichen Gewohnheiten mit sich brachten.

In besonderer Erinnerung ist mir noch der Nachmittag, als wir eine Begegnungsszene mit Dresdner Freunden der Familie drehten und ein opulentes syrisches Essen von den drei Frauen in ihrer Wohnung herbeigezaubert wurde. Als wir an einem anderen Tag im nahegelegten ehemaligen Tagebaugelände die Fluchtszenen drehten, war ich von der Offenheit unserer Protagonistinnen, mit der sie diese für sie traumatische Situation nachstellten, tief beeindruckt.

Am Ende war für uns mehr als ein Film entstanden. Eine Begegnung, in der es uns möglich wurde, etwas tiefer in die Gefühle und Probleme einer Mutter mit ihren zwei erwachsenen Töchtern zu sehen, welche ihre Heimat unter dramatischen Verhältnissen verlassen mussten und das gute Gefühl, gemeinsam etwas Besonderes erlebt und gestaltet zu haben – einen ungewöhnlichen Blick hinter die Kulissen einer menschlichen Tragödie, die hierzulande noch immer allzu oft mit dem Begriff „Flüchtlingskrise“ pauschalisiert und abgetan wird.

Harald Schluttig

Produzent und Kunstlehrer Klosterschule Roßleben

 

 

mehr Informationen

Informationsabend für die zukünftige 5. Klasse

Am 5. Februar 2019 findet in der Musikaula der Klosterschule Roßleben ab 19 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Gernot Gröppler, Schulleiter des Gymnasiums, wird die Struktur der Schule sowie die pädagogischen Ziele erläutern. Außerdem sollen die Themen Fahrkonzept, Tagesinternatsbetreuung, Begabtenförderung, Nachhilfe, musikalische Zusatzausbildung und ganztägige Verpflegung eine besondere Aufmerksamkeit erfahren. Eine Führung durch das Schulgebäude und unser Tagesinternat ist ebenfalls vorgesehen. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 1. Februar 2019, 12 Uhr, an: Sekretariat Klosterschule Roßleben, Susanne Lottermoser-Mohr, Tel.: 034672/98100, E-Mail: gymnasium@nullklosterschule.de

Hier geht´s zum Flyer: Veranstaltungen zukünftige 5. Klasse

mehr Informationen

Abend der Astronomie

Am Mittwoch, 20.02.2019, kann die Fachschaft Physik und Astronomie ab 19 Uhr eine Kapazität auf dem Gebiet der Erforschung von Exoplaneten (Planeten außerhalb unseres Sonnensystems), Herr Dr. Eike Guenther von der Thüringischen Landessternwarte Tautenburg (Karl-Schwarzschild-Observatorium), begrüßen.

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Teilnahme! Hier geht´s zu unserem Flyer: Abend der Astronomie 2019

 

mehr Informationen

Informationsabend in Frankfurt/Main

Am 21. Februar 2019 findet in Frankfurt/Main ein Informationsabend über die Klosterschule Roßleben statt. Nach vorangehenden Impulsvorträgen stehen die Referenten für einen gemeinsamen Gedankenaustausch zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch Schüler zugegen sein, die den Gästen den Lebensalltag in der Klosterschule Roßleben aus eigener Perspektive schildern möchten. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme über unsere Stiftungsassistentin an:

Yvonne Sonnefeld | Klosterschule Roßleben | Klosterschule 5 | 06571 Roßleben | Tel.: +49 34672 98 200 | Fax: +49 34672 98 206 | E-Mail: yvonne.sonnefeld@nullklosterschule.de

mehr Informationen

Schulkonzert mit Singer/Songwriterin Diana Ezerex

Die soulig-rockige Stimme der Sängerin jagt Gänsehaut über den ganzen Körper, weckt auf, bewegt, weil sie eine Geschichte erzählt. Die Geschichte einer jungen Frau, die erst spät damit begann, ihr musikalisches Potential auszuschöpfen, zu entdecken, was in ihr steckt.
Beeinflusst durch viele verschiedene Stationen ihres Lebens, ihren christlichen Glauben, Höhen und Tiefen, entsteht Musik, die ehrlich und unverblümt von Erlebnissen, Abenteuern, tiefen Gedanken und übersprudelnder Freude erzählt.
Mit zahlreichen Projekten in Deutschland, Großbritannien und Brasilien kann die Deutsch-Nigerianerin nun schon auf beeindruckende musikalische Erfahrungen zurückblicken. Big Band, verschiedene Bands und Formationen und auch solo, begleitet von ihrer Gitarre, in ganz Deutschland auf Tournee hat die 24-Jährige schon eine Menge erleben dürfen. Inspiriert von Bands und Musikern wie Matt Corby, Casting Crowns und Thirdstory oder auch von einem Duden, schreibt Ezerex ihre Songs.
Schon seit sie 14 Jahre alt ist, engagiert sich die junge Frau sozial, 2016 entdeckte sie, wie sie ihr musikalisches Talent für die Unterstützung ihrer Mitmenschen einsetzen konnte und fing an, Benefizkonzerte gemeinsam mit sozialen Organisationen zu veranstalten. Außerdem fing sie an, Konzerte in Gefängnissen zu geben, Erfahrungen, die sie nicht missen möchte.
Diana Ezerex, ein Name, den man sich in Verbindung mit Authentizität, viel Heart & Soul und Humor in Erinnerung behalten sollte.

Termin:

22. Februar 2019

3. Stunde: Klassen 5, 7, 9, 11

4. Stunde: Klassen 6, 8, 10, 12

Kosten: 2 Euro/Schüler

Weitere Infos findet man unter: https://dianaezerex.com/

mehr Informationen

Schnupperunterricht für die 4. Klasse

Am 28. Februar 2019 veranstalten wir unseren alljährlichen “Schnuppertag” für interessierte Grundschüler der 4. Klasse. Die Mädchen und Jungen werden in verschiedenen Fächern unterrichtet und nach einem erlebnisreichen Vormittag essen die Kinder um ca. 12.10 Uhr gemeinsam in der Mensa Mittag. Anschließend treffen sich die Schüler mit den betreuenden Lehrern in der Cafeteria (Gildenhaus). Gerne können Sie als Eltern oder Großeltern dort ab ca. 13 Uhr mit Ihrem Kind den Schnuppertag bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen. Bitte melden Sie Ihr Kind bis zum 25. Februar 2019, 12 Uhr, an: Sekretariat Klosterschule Roßleben, Susanne Lottermoser-Mohr, Tel.: 034672/98100, E-Mail: gymnasium@nullklosterschule.de

Hier geht´s zu unserem Flyer: Veranstaltungen zukünftige 5. Klasse

mehr Informationen

Zentrale Anmeldewoche für Gymnasien (Übergang in Kl. 5)

Die zentrale Anmeldewoche für Gymnasien findet in Thüringen vom 4. bis 8. März 2019 statt. In dieser Woche führen wir mit allen Familien, deren Kind ab dem kommenden Schuljahr 2019/20 bei uns in der 5. Klasse beschult werden soll, ein Aufnahmegespräch. Einen Termin für Ihr Aufnahmegespräch erhalten Sie in unserem Sekretariat nach den Winterferien bzw. ab dem 18. Februar 2019: Sekretariat Klosterschule Roßleben, Susanne Lottermoser-Mohr, Tel.: 034672/98100, E-Mail: gymnasium@nullklosterschule.de

mehr Informationen

Informationsabend in Würzburg

Am 21. März 2019 findet in Würzburg ein Informationsabend über die Klosterschule Roßleben statt. Nach vorangehenden Impulsvorträgen stehen die Referenten für einen gemeinsamen Gedankenaustausch zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch Schüler zugegen sein, die den Gästen den Lebensalltag in der Klosterschule Roßleben aus eigener Perspektive schildern möchten. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme über unsere Stiftungsassistentin an:

Yvonne Sonnefeld | Klosterschule Roßleben | Klosterschule 5 | 06571 Roßleben | Tel.: +49 34672 98 200 | Fax: +49 34672 98 206 | E-Mail: yvonne.sonnefeld@nullklosterschule.de

mehr Informationen


Ihre Meinung zählt

 

Die Klosterschule Roßleben ist etwas Besonderes. Man fühlt sich immer willkommen, das Gemeinschaftsgefühl ist großartig. Ich fühle mich hier wie zu Hause, daher ist Heimweh kein großes Problem.

Anna-Katharina Clausing, Alumnatin

In der Klosterschule Roßleben treffen junge Menschen auf gelebte Traditionen und Werte, wie Eigenverantwortung und Kameradschaftlichkeit.

Elke Wichmann, Musik- und Religionslehrerin

In der Klosterschule Roßleben schließe ich Freundschaften für´s Leben!

Jutta Schwandt, Internatsschülerin

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.