Dankesworte an die Schule vom Abiturienten Tommi Nimmler

Sehr geehrter Herr von Witzleben, sehr geehrter Herr Gröppler,

mit dieser Nachricht möchte ich Sie beide keinesfalls aus Ihrem wohlverdienten Urlaub reißen. Ich möchte mich lediglich bei Ihnen ganz herzlich bedanken, dass ich an der Klosterschule Roßleben mein Abitur ablegen konnte.

Wie ich schon in der Abschlussrede angedeutet habe, war die Klosterschule nicht nur eine Schule für mich, es war in einer gewissen Weise mein zweites Zuhause. Ob positive oder negative Stimmung, in der Schule konnte ich so sein, wie ich bin.

Als externer Schüler, der erst in der 10. Klasse nach Roßleben, im Nachhinein an den Realschulabschluss kam, hätte ich nicht damit gerechnet, dass ich am Ende mit einem 1,1er Abitur dastehe. In der Klosterschule fand ich sehr gute externe, sowie auch interne Freunde. Für diese enge Bindung in der Schule danke ich Ihnen von Herzen.

Die Prinzipien der Schule: Weisheit, Sorgfalt, Konstanz und Bescheidenheit begleiteten mich drei wundervolle Jahre, in denen ich deren Gegenwart spürte.

Für die Fürsorge der Schüler, der Schule und des wunderbaren Verhältnisses zwischen Internat, der Schule sowie der Lehrer-Schüler-Beziehung danke ich Ihnen vielmals.

Als Betreuer des Summercamps an der Klosterschule lebte ich als externer Schüler erstmals im Internat. Ich muss Ihnen beiden gestehen, ich habe mich sehr wohl gefühlt und konnte jeden Morgen mit Freude antreten. Die Resonanz der 36 wundervollen Kinder war einzig positiv. Viele freuen sich schon auf das Summercamp im Jahr 2021, vier bis fünf Schüler sagten mir schon, dass sie in den kommenden Jahren die Klosterschule als Schüler besuchen.

Durch den Eintritt in den Verein Ehemalige und Förderer freue ich mich sehr, immer in Verbindung mit Roßleben zu bleiben.

Mit freundlichen Grüßen 

Tommi Nimmler

 

Schulleiter Gernot Gröppler und Abiturient Tommi Nimmler zur Zeugnisausgabe